14.05.2024 | Hybrid-Seminar „Mehrgeschossiger Holzbau“

Moderne Holzbautechnologien übernehmen eine Schlüsselfunktion bei der Schaffung von nachhaltigem und bezahlbarem Wohnraum. Dabei setzt der moderne Holzbau in Bezug auf Planungsprozesse, Vorfertigung, Qualitätssicherung und das ressourcenschonende Bauen neue Standards. Mehrgeschossige Wohngebäude können so effizient und mit einer hohen Wertigkeit umgesetzt werden.

Das Hybrid-Seminar „Mehrgeschossiger Holzbau“ betrachtet in einem ganzheitlichen Ansatz das Bauen mit Holz in den Gebäudeklassen 4 und 5. Dabei werden durch erfahrene Fachreferentinnen und Fachreferenten die Planungsprozesse, Holzbausysteme, aktuellen Richtlinien sowie die Umsetzung des Brandschutzes und die Einbindung der Technischen Gebäudeausrüstung vorgestellt. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Umsetzung des Schall-, Feuchte- und Wärmeschutzes. Projektverantwortliche Architekten und Ingenieure berichten anhand von Best-Practice-Beispielen über Ihre Erfahrungen zum mehrgeschossigen Bauen mit Holz. Thema ist zudem die aktuelle Wohnraumförderung des Landes NRW.

Die Wissensvermittlung erfolgt im engen Dialog mit den Teilnehmenden des Seminars. Die Technologien zum mehrgeschossigen Holzbau können im Holzbau-Pavillon des Zentrum HOLZ in Augenschein genommen und diskutiert werden. Das Seminar bietet die Gelegenheit zum gegenseitigen fachlichen Austausch.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, am Hybrid-Seminar „Mehrgeschossiger Holzbau“ teilzunehmen.

Die Anerkennung der Veranstaltung als Fortbildungsmaßnahme ist bei der Architektenkammer NRW und der Ingenieurkammer-Bau NRW beantragt.

Moderation: Martin Schwarz, Wald und Holz NRW

9:00 Uhr
Nachhaltig: Holzverwendung im Bauwesen
Martin Schwarz, Wald und Holz NRW

9:15 Uhr
Impuls: Bauen mit Holz in der Wohnungswirtschaft
Oliver Niermann, Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen e.V.

9:30 Uhr
Technische Lösungen für das Bauen mit Holz in den GKL 4 & 5
Dipl.-Ing. Annette Clauß, Bauen mit Holz.NRW, Fachberatung Holzbau

10:15 Uhr
Konstruktive Herausforderungen: Fassade, Laubengänge und Balkone
Dipl.-Ing. Architekt Johannes-Ulrich Blecke, Bauen mit Holz.NRW, Fachberatung Holzbau

11:00 Uhr
Pause im Holzbau-Pavillon

11:25 Uhr
Integration der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA)
Patrick Dirking, Abt.-Leiter Energiekonzeption, PLANSITE integral design & engineering

12:10 Uhr
Umsetzung des Feuchte- und Wärmeschutzes
Thomas Ottogreen, Senior Engineer, PLANSITE integral design & engineering

12:55 Uhr
Mittagspause im Holzbau-Pavillon

13:40 Uhr
Schallschutz im mehrgeschossigen Holzbau
Dipl.-Wirts.-Ing. (FH) Adrian Blödt, Bauphysiker M.BP. (Univ.), Ingenieurbüro Blödt

14:25 Uhr
Gemeinschaftliches Wohnen: QUARTIER WEISSENSEE, Berlin
Dipl.-Ing., M.Arch. Christoph Deimel, DeO Deimel Oelschläger Architekten GmbH

15:10 Uhr
Kaffeepause im Holzbau-Pavillon

15:25 Uhr
Wohnraumprojekte in Holz-Hybridbauweise
Prok. Ing. Engelbert Spiß, NEUE HEIMAT TIROL, Gemeinnützige WohnungsGmbH

16:10 Uhr
Wohnraumförderung des Landes NRW und Zusatzdarlehen Bauen mit Holz
Wera Kleinlangenhorst, NRW.BANK

16:30 Uhr
Ende der Veranstaltung

Anmeldung zum Hybrid-Seminar

Die Teilnahme am Hybrid-Seminar kann sowohl in Präsenz im Zentrum HOLZ in Olsberg als auch online am PC erfolgen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Für Ihre Teilnahme am Seminar benötigen Sie lediglich eine stabile Internetverbindung und einen aktuellen Webbrowser. Fragen an die anwesenden Referierenden können mit der eingebauten Funktion „Fragen und Antworten“ gestellt werden. Zugangsdaten zum Online-Seminarraum erhalten Sie nach Anmeldung.

Veranstaltungsort
Zentrum HOLZ
Carlsauestraße 91a
59939 Olsberg/Steinhelle

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Bahnhof in Olsberg ca. 5 km entfernt. Ab Bahnhof Olsberg mit den Buslinien S30 oder 356 bis zur Haltestelle „Steinhelle“.

Mit dem PKW
Direkt an der B 480 Richtung Winterberg in Olsberg/Steinhelle.

Facebook
Twitter
Pinterest
Telegram
WhatsApp
E-Mail